Checkliste Firmenumzug – Tipps zum Umzug des Betriebes

Ein Firmenumzug kann bereits bei kleinen Betrieben oder Betriebsstätten schnell zu einem in organisatorischer Hinsicht schwierigen Unterfangen werden. Damit Ihr Firmenumzugs problemlos und schnell über die Bühne gehen kann, wollen wir in unserem heutigen Artikel ein paar Tipps geben und eine kleine Checkliste zusammenstellen.
Da der Firmenumzug im Gegensatz zum Privatumzug meist mehr an organisatorischem Aufwand mit sich bringt und oft schwieriger zu koordinieren ist, sollte man ein erfahrenes Umzugsunternehmen mit der Aufgabe betrauen.
Wir von Profi Umzug Wien haben bereits unzählige Firmenumzüge organisiert und sind daher vertraut mit den Besonderheiten, die ein Firmenumzug- mit sich bringt. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Firmenumzug. Bei einem unverbindlichen Erstgespräch erklären wir Ihnen den Ablauf des Firmenumzugs und schätzen bei einer Besichtigung Ihrer Firmenräume den Arbeitsaufwand ab. Dadurch können wir für Sie ein genaues Angebot erstellen und Planungssicherheit geben.

Als kleine Hilfestellung und um den Büroumzug besser koordinieren zu können, haben wir für Sie eine kleine Checkliste zusammengestellt.

Checkliste Firmenumzug

– Mietvertrag kündigen (ggf. Kündigungsfristen beachten)
– Umzugstermin festlegen (vorzugsweise am Wochenende, um Arbeitsausfall zu umgehen)Firmenumzug Wien
– Mitarbeiter und Geschäftskunden vom Firmenumzug informieren
– Steuerberater, Anwalt, Finanzamt und Versicherungen vom Firmenumzug informieren.
– Bei Stadtwechsel Eintrag im Handelsregister ändern lassen
– Eintrag im Telefonbuch ändern lassen
– Mit Büroumzug betrautes Unternehmen mit Durchführung beauftragen
– Reinigungsfirma zur Säuberung der Räumlichkeiten organisieren
– Installation der Betriebsanlagen/ Maschinen bzw. der EDV organisieren
– Briefpapier/ Visitenkarten mit neuer Adresse drucken lassen
– Änderungen auf der Firmenwebseite bekannt geben
– Haftpflichtversicherung neu abschließen
– Umzugsplan erstellen
– Nicht mehr benötigte Möbel und Einrichtungsgegenstände entsorgen bzw. entsorgen lassen
– Nachsendeauftrag bei der Post anbringen
– Inventur des Umzugsgutes machen
– Vereinbarte Termine mit Sub-Unternehmen bzgl. Büroumzug bestätigen lassen
– Heizkostenabrechnung mit altem Vermieter durchgehen
– Möbel etikettieren, um den Aufbau zu erleichtern
– Zustand der neuen Firmenräume mit dem Vermieter durchgehen und festhalten.
– Wertvolle Unterlagen sowie Wertgegenstände selbst in die neue Firma bringen
– Neue Firmenräumlichkeiten reinigen lassen
– Umzugsrechnungen für die Steuererklärung sammeln
– Technische Geräte (Telefon, PC usw.) in Betrieb nehmen und auf Funktionalität prüfen
– Schäden bei der Speditionsfirma melden
– Einweihungsfest veranstalten

Diese Checkliste sollte die wichtigsten Arbeiten und organisatorischen Rahmenbedingungen beinhalten und als grobe Richtlinie für den bevorstehenden Firmenumzug dienen können.

Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Know-How bei Ihrem Betriebsumzug und beantworten alle Ihre Fragen bei einem kostenlosen Erstgespräch.

Jetzt kostenlosen Besichtigungstermin vereinbaren!

Senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage

und vereinbaren Sie einen kostenlosen Besichtigungstermin!

Mehr als 10 Jahre praktische Erfahrung mit Umzügen, Übersiedlungen, Entrümpelungen, Entsorgungsdienstleistungen und sonstigen Transporten sprechen für uns.